3D Druck: PLA 1,75 mm von OWL-Filament

Meine erste Filament Bestellung gab ich bei OWL-Filament auf. Wie meine Erfahrungen mit dem Shop und dem Filament sind. Erfahrt ihr in folgendem Beitrag.

Zeitgleich mit meinem 3D Drucker bestellt ich Filament bei OWL-Filament. In Forum hatte ich nur gutes über die Mädels und Jungs gehört.

Ich bestellte mir eine Rolle PLA 1,75 mm in Weiß (RAL 9016) und ein Überraschungspaket. Der Preis für meine Bestellung betrug 50,80 €. Damit war ich über 50 € und meine Bestellung versandkostenfrei.

Ich habe mich für ein Überraschungspaket entschieden, da der Kilogramm Preis dabei unschlagbar ist. Ihr bezahlt nur 7,75 €/kg. Für den Anfang finde ich das mehr als fair und man bekommt Farben, die man sich vielleicht sonst nicht holen würde. Ich hatte in meinem Paket orange (RAL 2000), beige (RAL 1014) und dunkelbraun (RAL 8017). Das Filament kam gut verpackt und schnell (1 Werktage) bei mir an.

Das erste Filament was ich probierte, war das Orange. Es lässt sich gut verarbeiten. Ich konnte keine Dickenschwankungen oder Verfärbungen erkennen. Die Spule ist zudem stabil und das Filament sehr gut aufgewickelt. Auch alle weiteren Spulen entsprachen diesem Zustand.

In Zukunft werde ich mir nochmal eine Überraschungspackung von OWL-Filament bestellen, da ich es eine tolle Idee finde. Auch besondere Farben würde ich immer wieder bei OWL-Filament holen, da mir der Service sehr gut gefallen hat und das Preis-Leistungsverhältnis stimmt.

D-Link DCS-932L – Wireless Cloud Kamera

Vor kurzem kam mein Schwiegervater zu mir und wollte wissen, ob ich nicht eine wüsste welche Sicherheitskamera er sich kaufen sollte. Nach ein wenig Recherche fiel meine Wahl, auf die DCS-932L von D-Link. Der Preis (unter 50€) stimmte und ich bestellt sie sofort. Als die Kamera einen Tag später ankam, probierten ich sie sofort aus. Den ersten Versuch die Kamera ins Heimnetzwerk zu bekommen war WPS. Man sollte den Button an der Kamera 6 Sekunden drücken und dann den Button auf dem Router. Gesagt getan, die LED Lampe wechselte ihre Farbe von Rot auf Grün und ich dachte mir noch das

Logitech MX Master

Bei Mäusen habe ich mich sehr an die Apple Magic Mouse und das Trackpad am MacBook gewöhnt, deshalb fällt es mir sehr schwer mit „normalen“ Mäusen zu arbeiten. Ich finde die Idee von einem Scrollrad, was nur in zwei richtigen geht überholt und auch seitlich scrollen sollte man mit einer Maus ohne Probleme können. Alleine wegen diesen beiden Punkten finde ich die Magic Mouse einsame Spitze, auch wenn sie ergonomisch ein Graus ist. Gerade auf der Arbeit wo ich mit großen Excel Tabellen arbeiten muss, fehlte mir das seitliche scrollen. Als ich dann meinen Firmenlaptop bekam, brauchte ich auch eine