Apps/Programme von nicht verifizierten Entwicklern unter macOS Sierra erlauben

Vielleicht standet ihr auch schon mal vor dem Problem, das ihr Apps in macOS Sierra nicht öffnen konntet, weil sie von einem nicht verifizierten Entwicklern stammen. Seit Sierra, hat Apple die Option entfernt, Apps aus allen Quellen zu erlauben. Mit einem Terminalbefehl, kann man sich diese ganz leicht wieder zurückholen:

1. Terminal öffnen
2. „sudo spctl –master-disable“ ohne Anführungszeichen eingeben
3. Enter drücken und Passwort eingeben

Falls ihr die Systemeinstellungen offen hattet, müsst ihr diese schließen und erneut öffnen. Jetzt solltet ihr den Button „keine Einschränkungen“ wieder sehen und aktivieren können.

Ich empfehle diese Vorgehensweise nur erfahrenen Usern, die wissen woher die Software kommt und was sie tun. Gatekeeper ist ein super Sache und sollte möglichst eingeschaltet bleiben.

[Quelle]

Firefox: Release-Channel wechseln

Wenn ihr wie ich die Beta-Version von Firefox 58 geladen habt und jetzt auf den offiziellen Release-Channel wechseln wollt, müsst ihr wie folgt vorgehen: „about:config“ in die Adresszeile eingeben Warnung durchlesen und auf „I accept the risk!“ klicken In der Suche „app.update.channel“ eingeben Rechts-Klick auf das Suchergebnis klicken und „Modify“ auswählen Im jetzt erscheinenden Fenster „release“ ohne Anführungszeichen eingeben Mit „Ok“ bestätigen Schon habt ihr den Release-Channel in Firefox geändert. Ihr bekommt jetzt nur noch offizielle Versionen als Update gezeigt und keine Beta-Versionen mehr. Beachtet bitte, dass ihr jetzt solange auf der Beta-Version bleibt bis eine neue Stable-Version erscheint.