Arcido Faroe: Handgepäck in Rucksackform

Länger schon bin ich auf der Suche nach einem Rucksack für ein- bis zweitägige Reisen. Meine Suche hat mit dem Faroe von Arcido ein Ende. Was den Arcido Faroe so einzigartig macht erfahrt ihr hier.

Arcido Faroe

Bei mir kommt es öfters vor, dass ich beruflich für ein bis zwei Tage verreisen muss. In der Vergangenheit nahm ich dafür immer einen Handgepäckkoffer. Doch dieser war nie wirklich gefüllt und alles flog darin nur herum. Deshalb suchte ich nach einen Rucksack der meinen Laptop und gleichzeitig auch meine Klamotten aufnehmen kann.

Bei meiner Recherche stieß ich auf das schottische Unternehmen Arcido. Gegründet wurde Arcido 2015 von Will und Felix. Ihr Ziel ist es mit Arcido den perfekten Rucksack für die Menschen zu entwickeln die oft ihre Arbeitsplätze wechseln.

Hergestellt werden die Rucksäcke in Vietnam. Die Qualität ist sehr gut, alles wirkt super verarbeitet und stabil. Es hängen keine überschüssigen Fäden herunter und die Reis- bzw. Klettverschlüsse wirken hochwertig.

Der Faroe ist mit 35 Litern mit das größte Modell was Arcido anbietet. Der Rucksack wiegt unbepackt 900g, ein Leichtgewicht. Die Maße sind 55 x 35 x 20cm. Als Außenmaterial wurde 600D Blendex Kodra verwendet und als Innenmaterial 150D Premium Polyester Oxford. Beide Material sind Wasser abweisend.

Neben den Fächern für eure Kleidung, Reisepass, Getränke, Stifte und Schlüssel bietet der Faroe eine Laptophalterung für Notebooks bis zu 15″ an. Die Laptophalterung könnt ihr mittels Klettverschluss an die größe eures Geräts anpassen, was ich persönlich sehr gut finde und so bei noch keinem anderen Rucksack gesehen habe. In meinem Fall hatte ich dort ein 15″ Notebook und 10.5″ iPad verstaut.

Die Rückseite sowie die Schultergurte sind ausreichend gepolstert und fühlen sich gut an. Auch voll gepackt saß der Faroe nicht unangenehm auf meinen Schultern. Da der Faroe nicht auf Wandern ausgelegt stört mich auch nicht das es keine Brust oder Hüftgurt gibt. Das Ziel des Faroe ist es komfortable Am Flughafen von A nach B zu laufen ohne dabei einen Koffer hinter sich her zu ziehen.

Nach meiner ersten Reis mit dem Faroe bin ich mehr als glücklich und empfehle ihn gerne weiter. Man hat nicht mehr das Problem zwei Gepäckstücke mit sich herum zu tragen und hat trotzdem alles dabei. Die kosten für den Faroe belaufen sich auf 111€, was ich mehr als angemessen für den Rucksack erachte. Die Qualität stimmt und auch die Aufteilung ist in meinen Augen perfekt.

Der Arcido Faroe wurde mir kostenlos zur Verfügung gestellt. Die Meinungen zu diesem Produkt sind meine eigenen und wurden nicht vorgegeben. Vielen Dank an Arcido!

Hat dir der Beitrag gefallen?

You may also like...