AVM FRITZ!WLAN Repeater 1160

Seitdem ich den Router in unserer Wohnung umstellen musste, habe ich an manchen Stellen nur noch schlechten WLAN-Empfang. In Annahme, dass das WLAN der Fritz!Box auch in unserem Haus wohl auch nicht ausreichen wird, habe ich gleich auf einen ordentlichen Repeater gesetzt. Ich hab also den FRITZ!WLAN Repeater 1160 von AVM gekauft. Gründe dafür waren, die Kompatibilität zur Fritz!Box 4970 und das neue Meshnetzwerk-Feature das AVM zurzeit in seinen Labor-Versionen testet.

Hardware

Der 1160 ist im mittleren Segment von AVM’s Repaterprogramm angesiedelt. Er kommt mit Dual-WLAN AC+N 1. Er ist somit etwas langsamer als der 1750E und bietet zudem keinen Ethernetanschluss.
Das Gerät ist ca. 8cm breit, 15cm hoch und 6cm dick (mit dem Eurostecker). Durch die geringe Dicke steht der 1160, wenn er eingesteckt ist, nicht sehr weit von der Wand ab. Im Ruhezustand verbraucht der 1160 ca. 2,8 Watt.
Auf der vorderseite habt ihr eine LED-Anzeige für die Empfangsstärke, eine WPS-Taste (note]WPS steht für “Wi-Fi Protected Setup”[/note] zum schnellen Verbinden mit dem Router und drei Status-LED’s für Power, WLAN und Info.

Einrichtung

Wenn man eine Fritz!Box besitzt (so wie in meinem Fall) ist die Einrichtung kinderleicht. Man drückt den WPS-Knopf auf dem Repeater und innerhalb von zwei Minuten auch an der Fritz!Box. Schon sind die beiden verbunden. Aber auch mit anderen Router sollte die Einrichtung nicht sehr schwer sein.
Das Web-Interface des Repeaters ruft man mit “fritz.repeater” auf und kann dort alle gewünschten Einstellungen vornehmen. Das Interface ist identisch zu dem der Fritz!Box aufgebaut, deshalb findet man sich schnell zurecht.

Funktion

Wie oben schon geschrieben, bietet AVM mit Fritz!OS 6.90 das Meshnetzwerk-Feature an. Das hießt alle WLAN-Geräte erzeugen ein Netz und durch das Feature, werden diese zu einem gesamten Netzwerk zusammen gefasst. Es gibt also nur einen Namen und ein Passwort. Theoretisch hört sich das sehr gut an und klappt auch praktisch. Ich hatte bis jetzt an Stellen an denen ich vorher Aussetzer hatte, keine mehr. Auch die Geschwindigkeit ist gleich. Egal ob ich direkt am Router stehe oder soweit wie möglich davon weggehe.

Fazit

Für mich hat sich der Kauf des AVM FRITZ!WLAN Repeater 1160 gelohnt, da ich schon eine Fritz!Box besitze und durch das Update für Fritz!OS von neuen Funktionen profitiere. Aber auch wenn ich keine Fritz!Box hätte, würde ich zu den Repeater von AVM greifen. Denn wer billig kauft kauft immer zwei mal und das trifft bei Netzwerkzeug immer zu.
Der AVM FRITZ!WLAN Repeater 1160 kostet ca. 60€ und ich somit eine gute Investition in euer Heimnetzwerk.

  1. 866 MBit im 5 GHz-Netz und 300 MBit im 2,4 GHz-Netz
Dir hat der Beitrag gefallen? Dann würde ich mich über eine Unterstützung via PayPal sehr freuen.