Goodbye Wordpress - Hello Kirby

Reading Time: 2 minutes, 2 seconds

Wie ihr vielleicht schon festgestellt sieht DerRemo.de jetzt etwas anders aus als vorher. Das hat damit zu tun, dass ich den Blog von Wordpress auf Kirby umgezogen habe. Wordpress war für den Blog einfach nicht das richtige, es gab zu viele Funktionen und war träge. Der Fokus liegt zudem in meinen Augen nicht auf dem Schreiben von Artikeln.
Deshalb war ich auf der Suche nach einem neuen zuhause für den Blog, bei welchem der Fokus auf dem Schreiben liegt. Deshalb schaute ich mir Squarespace, Medium, Ghost und noch viele mehr an. Doch mit allen Lösungen war ich nicht 100% glücklich.
Dann las ich in meiner Twitter Timline, von einem neuen Release von Kirby. Ich verfolge die Entwicklung schon länger, doch hatte bis auf ein paar lokale Installationen mich nie mit Kirby beschäftigt.
Wem Kirby nichts sagt, es ist ein leichtes File‑Based CMS, bei welchem ihr keine Datenbank benötigt und all eure Blog Posts aus txt-Dateien bestehen. Super einfach und holt für mich den Fokus aufs schreiben zurück, da ich nur eine txt-Datei erstellen muss und los schreiben kann. Egal ob am iPad oder iPhone.
Und genau das ist der Grund warum ich auf Kirby gewechselt bin. Ich kann am iPad super einfach Beiträge schreiben. Sei es mit Ulysess, Coda oder sonstigen Text-Editoren.

Um eine Grundlage für einen Blog zu haben, empfehle ich euch das Baseblog-Theme von Sascha Lack. Dieses Theme beinhaltet alles um einen Blog in Kirby zu starten. Ich habe mir das Theme nach meinen Geschmack angepasst. Durch die Einfachheit konnte ich meine PHP, HTML und CSS- Grundkenntnisse mal wieder ein wenig auffrischen.

Zudem nutzte ich die Umstellung, um noch zwei weitere Sachen zu ändern:

  • Piwik ersetzt Google Analytics
  • Werbung entfernt und durch PayPal.me-Link unter den Beiträgen ersetzt

Piwik habe ich aufgrund von Datenschutz eingesetzt, habe einfach ein besseres Gefühl die Daten selbst zu verwalten. Zudem dem bietet Piwik dem Besucher eine Opt-Out Funktion.
Die Werbung habe ich aufgrund ihres Aussehens und Nutzen entfernt. Wenn euch meine Beiträge gefallen könnt ihr mir gerne was zukommen lassen.

Zum jetzigen Zeitpunkt bin ich sehr zufrieden, wie der Blog sich anfühlt und auch aussieht und ich hoffe ihr auch. Solltet ihr irgendwelche Fehler finden oder Verbesserungsvorschläge haben, sagt mir bitte Bescheid.