Logitech K780

Reading Time: 3 minutes, 1 second

Letzte Woche arbeitete ich an einen "Whats in my Bag"-Artikel, dabei fiel mir auf, dass es relativ cool wäre, wenn ich eine Tastatur fürs Büro (Notebook) und auch für Zuhause (iPad) hätte. Die einzige Voraussetzung die ich an diese Tastatur hatte: ein Nummernblock und nicht zu groß (damit sie in meinen Rucksack passt).
Die erste Anlaufstelle, auf der Suche nach solch einer Tastatur, war Logitech. Ich hatte für das iPad Air 2 schon länger mit der K380 geliebäugelt. Doch leider fehlte mir dort der Nummernblock, welcher mir für das Büro sehr wichtig ist. Ich schaute also weiter das Tastaturen-Portfolio von Logitech an und fand die Logitech K780. Mit der K780 bietet Logitech eine Bluetooth-Tastatur mit Nummernblock, Smartphone- & Tablethalter an, die man zudem noch mit drei verschiedenen Geräten koppeln kann. Also bestellte ich mir die K780 und möchte heute mit euch meine Erfahrungen teilen.

Design & Funktionen

Durch die Runden-Tasten die weiße/schwarze Basis und den Formfaktor, wirkt das Design der K780 etwas ausgefallener, als bei herkömmlichen Tastaturen. Doch das Design wurde nicht zufällig so gewählt, sondern dient einem bestimmten Zweck. Durch die weiße Basis entsteht oberhalb der Tastatur ein Spalt in den ihr eurer Smartphone oder Tablet stellen könnt. Diese sind dann leicht geneigt und haben somit die optimale Position zum Tippen und zum berühren des Displays.
Zudem stechen die weißen F1 - F3 Tasten sofort ins Auge. Mit ihnen wechselt ihr schnell zwischen den drei verbundenen Geräten. Leider musste Logitech um den Formfaktor zu ermöglichen, auch Kompromisse eingehen. Zum einen fehlt der K780 der Tastenblock mit Entf, Bild auf und Bild ab und zum anderen befinden sich Pfeiltasten unterhalb der recht großen rechten "Shift"-Taste, was am Anfang eine gewissen Eingewöhnung bei mir bedurfte.
Bis auf einige Ausnahmen, sind die Tasten mit dem Standard einer deutschen QWERTZ-Tastatur beschriftet. Diese Ausnahmen sind doppelt beschriftet, um die Tastatur mit Mac und PC kompatible zu machen. Dadurch wird die Tastatur aber keinesfalls unübersichtlich.
Die Verbindung der Tastatur mit einem iOS-Gerät über Bluetooth klappte auf Anhieb problemlos. An meinem Notebook nutze ich den Unifying-Dongle 1 der MX Master um die Tastatur zu verbinden, was auch dort ohne Probleme funktionierte. Bei beiden Systemen wurde die Tastatur auch direkt erkannt und das Layout musste von mir nicht angepasst werden.
Betrieben wird die Logitech K780 mit zwei AAA-Batterien. Diese sollen laut Logitech, bei zwei Millionen Anschlägen im Jahr ca. zwei Jahre halten. In der Praxis kann dieser Wert natürlich abweichen.

Tippgefühl

Durch die weiße Basis der K780 ist die Tastatur recht schwer, was mir sehr gut gefällt. Durch das Gewicht liegt die Tastatur sehr gut auf dem Tisch und verrutscht nicht so leicht. Die Runden Tasten waren anfangs etwas ungewohnt, doch nach einer Weile hatte ich mich daran gewöhnt. Der Tastenhub ist relativ lang und der Druckwiederstand gut. Beide Eigenschaften, die mir zusagen.

Fazit/Preis

In meinen Augen macht die Logitech K780 alles richtig. Trotzdem gibt es zwei Sachen die mich ein wenig stören. Erstens lässt sich die weiße Basis nicht abnehmen und zweitens ist sie relativ teuer.
Zurzeit kostet die Logitech K780 ca. 90€. Was im Vergleich zum kleinen Bruder, der K380 die ca. 30€ kostet, 60€ zusätzlich für einen Nummernblock und einen Smartphone bzw. Tablet-Ständer sind. Trotzdem, ist die Logitech K780 meine neue Lieblingstastatur und ich möchte sie in meinem Alltag nicht mehr missen.

  1. Ein Unifying-Dongle ist im Lieferumfang enthalten.